Erlebnis Bauernhof - Lernprogramme für Schulkinder

Schriftzug Erlebnis Bauernhof - Lernprogramme für Grund- und Förderschulen

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Deggendorf lädt alle 2. bis 4. Jahrgangsstufen der Grundschul- und Deutschklassen sowie alle Jahrgangsstufen an Förderschulen ein, mit ihren Lehrerinnen und Lehrern einen Bauernhof in ihrer Nähe zu besuchen.

Erlebnis Bauernhof bietet nicht nur einen kostenlosen Besuch eines Betriebes. Die Lernprogramme haben auch Lehrplanbezug und fördern wichtige Kompetenzen.

Sommer.Erlebnis.Bauernhof – Projektwochen 2019

Mädchen steht mit Eimer vor Schafen

© Thinkstock

Lehrer aufgepasst! Ab 24. Juni 2019 starten die Projektwochen im Programm Erlebnis Bauernhof. Zu einem richtigen Sommererlebnis gehört der Besuch auf einem Bauernhof. Schulklassen sind herzlich zu einem erlebnispädagogischen Vormittagsprogramm auf einem landwirtschaftlichen Betrieb eingeladen. Kälber füttern, Eier sammeln, Getreide mahlen - es warten spannende Programme auf Grund- und Förderschüler sowie Deutschklassen in Bayern.
Sichern Sie sich einen Termin auf einem der teilnehmenden Betriebe in Ihrer Nähe. Weitere Informationen zu den Projektwochen sowie Unterstützung bei der Auswahl eines geeigneten Bauernhofes erhalten Sie an unserem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Wir helfen

  • bei Fragen zum Ablauf
  • bei der Auswahl eines geeigneten Betriebs

Ansprechpartnerin

Donnerstag und Freitag erreichbar!

Erlebnisse

Sommer.Erlebnis.Bauernhof 2018 an der Grundschule Stephansposching: Vom Korn zum Brot

Während der Projektwochen Sommer.Erlebnis.Bauernhof 2018 erlebten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Stephansposching ein umfangreiches Programm zum Thema Getreide. Den Auftakt bildete eine Aktion an der Grundschule.
Lernzirkel Getreide
Bei einem Lernzirkel rund ums Thema Getreide merkte man schnell, dass es einige Experten unter den Grundschülern gab, die selbst aus einem Bauernhof stammen. Besonders beim Thema Maschinen zur Feldbearbeitung schlugen die Jungenherzen höher. An der ersten Station entspelzten die Kinder Hafer, um mit einer von Hand betriebenen Flockenquetsche Haferflocken herzustellen. In einem selbstgebastelten Minirezeptbuch fanden die Grundschüler Anregungen, was man alles Leckeres aus Haferflocken zubereiten kann. Dass es Getreide mit Grannen und ohne Grannen gibt, konnten die Grundschüler erfühlen. Eine der beliebtesten Stationen war die Müslistation. Dort kreierten die Kinder selbst ein Müsli und verspeisten es anschließend mit Milch oder Joghurt.
Besuch auf dem Bauernhof
Gestärkt und vorbereitet auf das Thema Getreide besuchten die 2. bis 4. Klassen der Grundschule Stephansposching am darauffolgenden Montag und Dienstag den Erlebnisbauernhof Zeintl in Mitterdorf. Dort lernten die Schüler mit Kopf, Herz und Hand vieles zum Thema Landwirtschaft.
Backaktion zum Abschluss
Abschluss war eine Woche später, als die Buben und Mädchen im Stephanushaus in Stephansposching eigene Semmeln und Hörnchen backen durften. Fachlehrerin Pia Orthen vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Deggendorf und Referentin Petra Stockinger zeigten den Kindern, wie man Kleingebäck schnell und lecker selbst herstellen kann. Mit viel Freude versuchten sich die Kinder im Brezenbacken, rollten Hörnchen und verfeinerten diese mit Sesam, Leinsamen und Sonnenblumenkernen. In einer Butterbrotpapiertüte gab es für jedes Kind eine Wegzehrung mit nach Hause.
"Wir hoffen, dass die Projektwoche - Vom Korn zum Brot - bei den Kindern nachhaltig in Erinnerung bleibt", sagte Pia Orthen.
Rege Nachfrage
Auch 2018 besuchten viele Grundschulen Betriebe im Landkreis Deggendorf. Programme wie "Kartoffel - eine tolle Knolle", "Von der Kuh zur Milch", "Gut bewollt", oder "Vom Korn zum Brot" standen zur Auswahl. So durften die Schüler die Maschinen zur Getreideerzeugung kennenlernen, das Getreide auf den Feldern benennen und Bauernhofbrotzeiten genießen.
Neu im Programm Erlebnis Bauernhof sind im Landkreis Deggendorf der Alpakahof Schreiber und der Betrieb Weber in Hengersberg.

Sommer.Erlebnis.Bauernhof 2017: Sinnesparcours und Milchmaler

Im Rahmen des Projekts Sommer.Erlebnis. Bauernhof 2017 besuchte die 1. Klasse der St.-Notker-Schule im Juli 2017 einen Bauernhof. Ziel war es, den Kindern einen Bezug zur Landwirtschaft zu vermitteln und ihnen zu erklären, wo das Essen seinen Ursprung hat. Vorab sammelten die Schülerinnen und Schüler in einem Sinnesparcours an der Schule Erfahrungen und bekamen einen Vorgeschmack auf den Bauernhofbesuch: Sie malten mit Milch und Pfeffer, übten sich im Melken und schüttelten aus Sahne Butter. Der qualifizierte Landwirt Manfred Zeintl in Schöfweg, Mitterndorf, erzählte von den Tieren auf den Hof und machte die Schüler neugierig.

Sommer.Erlebnis.Bauernhof 2017: Mit Wiesenblumen malen und Tiere streicheln

Am 5. Juli 2017 stand der Besuch der 1. Klasse der Pestalozzi-Schule auf dem Hof von Bäuerin Christiane Zeintl an. Im Stall wurden die Kühe gefüttert, gemolken und anschließend aus Sahne Butter geschüttelt. Am Ende gab es eine kleine Brotzeit bestehend aus Butterbrot und frischem Gemüse.